Betreutes Wohnen für junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren

(§ 75 ff SGB XII)

Betreutes Wohnen

Wir unterstützen junge Erwachsene durch Bereitstellung von Wohnraum, Klärung ihrer finanzieller Situation, Entwicklung von schulischen/ beruflichen Perspektiven, Begleitung bei Behördengängen sowie individueller psychosozialer Beratung.
Im Vordergrund steht die Hilfe zur Selbsthilfe.

Unser Angebot richtet sich an junge Erwachsene, die mindestens 1 Jahr in Frankfurt gemeldet sind und von Wohnungslosigkeit akut bedroht oder bereits wohnungslos sind.

Unsere Zielsetzung ist die Überwindung von Obdachlosigkeit und die umfassende Vorbereitung, einen eigenen Haushalt eigenverantwortlich führen zu können. Die Betreuung erfolgt in von unserem Verein angemieteten und den jungen Erwachsenen während der Betreuungszeit zur Verfügung gestellten Einzelwohnungen. Ebenso kann die Betreuung im eigenen Wohnraum des jungen Erwachsenen erfolgen.

Im Hilfeplan nach § 75 ff SGB XII werden mit dem Jugend- und Sozialamt, dem zuständigen Vereinsmitarbeiter und dem jungen Erwachsenen Ziele der Betreuung formuliert. Diese beziehen sowohl die aktuelle Lebenssituation des Hilfesuchenden, als auch psychosoziale Beratung und lebenspraktische Hilfe zum Selbstständigen Wohnen mit ein.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist in Absprache mit dem zuständigen Jobcenter und Jugend-und Sozialamt die Entwicklung einer schulischen oder beruflichen Perspektive, damit eine von öffentlichen Mitteln unabhängige Lebensplanung erreicht werden kann. Hierzu sind viele kleine Schritte und Hilfestellungen notwendig, um den konkreten Alltag selbstverantwortlich zu bewältigen.

Die Aufnahme in das „Betreute Wohnen“ erfolgt auf Antrag des jungen Erwachsenen beim Besonderer Dienst 3, Jugend- und Sozialamt in der Mainzer Landstrasse 315.


Telefon: (069) 77 58 89
Fax: (069) 707 72 61

... weitere Infos